Herausforderung Elektroantrieb

      Keine Kommentare zu Herausforderung Elektroantrieb

Chance oder Risiko für gute Arbeitsplätze in Bühl und der Region?

Klimawandel, »Dieselgate«, Abgasvorgaben – die Elektroautos kommen. Nach aktuellen Prognosen wird 2030 etwa die Hälfte aller neu zugelassenen Pkw einen Elektroantrieb haben. Experten meinen, es könnte sogar viel schneller gehen – wenn es in der Batterietechnik
und bei der Ladeinfrastruktur in den nächsten Jahren technologische
Sprünge gibt, was ziemlich wahrscheinlich ist.

Für die Autoindustrie ist dieser Wandel eine große Herausforderung – insbesondere für die Zulieferer des Antriebsstrangs. Getriebe und Kupplungen, wie sie heute in Verbrennungsmotoren zentrale Komponenten sind, werden dann nicht mehr benötigt. In jedem Fall wird die Stückzahl sinken. Das ist ein Risiko für bestehende Arbeitsplätze.

Elektromobilität kann aber auch eine Chance für die Branche und die Region Bühl sein. Dazu müssen die Weichen richtig gestellt werden. Darüber wollen wir sprechen. Mit Experten wollen wir einen Anstoß geben, damit langfristig gute Arbeitsplätze in der Automobilindustrie gesichert werden können.

Die IG Metall lädt ein zur Diskussionsveranstaltung:

18. Mai, 18 Uhr in Kohlers Hotel und Speiselokal Engel, Bühl-Vimbuch, Vimbucher Straße 25

 

 

 

 

 

 

 

Selbstverständlich sind auch Nichtmitglieder zur Veranstaltung herzlich eingeladen!

Einladung als PDF-Datei