Gesamt- und Konzernbetriebsrat fordert „S-Connect für alle“!

      Kommentare deaktiviert für Gesamt- und Konzernbetriebsrat fordert „S-Connect für alle“!

In einer aktuellen Kampagne fordern die Betriebsräte anlässlich der Abschaltung des alten Intranets: Auch die Beschäftigten in der Fertigung müssen einen Zugang zu S-Connect erhalten.

Seit einiger Zeit ist bekannt, dass das alte Intranet zum 31.03.2018 abgeschaltet werden wird – auch bei LuK in Bühl. Das neue System „S-Connect“ wird das „neue Intranet“ für Schaeffler sein – nur leider nicht für alle! Wie von den Betriebsräten schon seit langem gefordert, müssen auch die Kolleginnen und Kollegen in der Produktion die Zugangsmöglichkeit für das Intranet „S-Connect“ bekommen.

Dies scheint jedoch schwierig bis unmöglich zu sein, zumindest aus Sicht des Arbeitgebers. Aussagen wie „Setz dich halt solange an den PC des Teamleiters“ sind kein Lösungsansatz. Dabei wären technische Möglichkeiten denkbar, damit alle einen Zugang zu „S-Connect“ bekommen könnten. Offenbar scheint man die Kosten dafür zu scheuen.

Was ist möglich? Zum einen gäbe es „Kiosk-Lösungen“, bei denen Beschäftigte in der Fertigung sich anmelden, um dort z. B. Stellenanzeigen durchzusehen. Eine weitere Alternative wäre die Installation eines „Extranet“ für den betroffenen Personenkreis. Wir fragen als Gesamt- und Konzernbetriebsrat: Warum gibt es knapp drei Wochen vor Abschaltung des Intranets noch keine Lösung?

Weshalb hat man sich nicht schon früher Gedanken gemacht, wie man die Kolleginnen und Kollegen in den Produktionssegmenten ordentlich an S-Connect anbindet? Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Fertigung leisten die Wertschöpfung vor Ort, mit der alles finanziert wird. Sie arbeiten Sonderschichten und leisten Mehrarbeit an den Wochenenden. Schaeffler will in die digitale Zukunft – aber ohne die Hälfte der Belegschaft?

Fair ist, wenn die Firma einen guten Zugang für alle bereitstellt, damit sich zukünftig alle über das System „S-Connect“ informieren können. Wir fordern den Zugang zu „S-Connect“ für alle, und das so schnell wie möglich! Um den Druck zu erhöhen, hat der Gesamt- und Konzernbetriebsrat eine Kampagne gestartet. Das Thema wird bei allen derzeit stattfindenden Betriebsversammlungen in deutschen Standorten plaziert. Ausnahme ist Bühl – hier findet die nächste Betriebsversammlung erst wieder im Sommer statt.

Anonyme Gruppenkonten alleine reichen nicht aus. Gesamt- und Konzernbetriebsräte fordern bessere technische Lösungen, etwa das oben angesprochene Extranet, das von Beschäftigten mit privaten Rechnern, Smartphones oder Tablets genutzt werden kann. Betriebsräte fordern individuelle Nutzerkonten und PC-Kioske in der Fertigung. Keine Zwei-Klassen-Gesellschaft bei Schaeffler!

Zum Artikel auf den IG Metall-Schaeffler Nachrichten