Bühl: Torverteilung „Reorganisation Schaeffler“

Betriebsrat und Vertrauensleute von Schaeffler, Standort Bühl verteilten bereits in aller Frühe Flugblätter an den Werkstoren.

Auch am LuK-Standort Bühl zeigen sich die ersten Vorboten der Transformation von Schaeffler. Der Standort, der zum Schaeffler-Konzern gehört, entwickelt einen Teil des künftigen Elektromobilitäts-Geschäfts und beherbergt auch die Zentrale für den Bereich „Elektromobilität“. Umgekehrt ist der Standort auch von aktuellen Reorganisationen betroffen, mit denen Geld eingespart werden soll, zugunsten der Zukunftsinvestitionen.

Betriebsrat und Vertrauensleute haben zur Reorganisation von Schaeffler heute ein Flugblatt der IG Metall an die Beschäftigten in Bühl verteilt. Der Betriebsratsvorsitzende Volker Robl stellt fest: „Alle Tore an allen Standorten – dem Stammwerk, Bussmatten 1-3, Sasbach und Kappelrodeck – waren von Betriebsräten besetzt und unsere vierseitigen Flugblätter waren in nur 90 Minuten weg! Die Aktion kam bei der Belegschaft gut an.“

Jürgen Stolz, Betriebs- und Aufsichtsratsmitglied, ergänzt: „Wir wollen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Transformation mitnehmen. Die ständigen Reorganisationen verunsichern aber die Belegschaft. Hier wäre es besser, einen Gang herauszunehmen. Als betriebliche Arbeitnehmervertretung und Gewerkschafter werden wir weiterhin aktiv die Interessen unserer Kolleginnen und Kollegen in den laufenden Umstrukturierungen einbringen.

Dieser Beitrag ist auf der IG Metall Schaeffler Homepage erschienen