Ergänzungstarifvertrag

      Kommentare deaktiviert für Ergänzungstarifvertrag

Der Ergänzungstarifvertrag kann Öffnungsklauseln beinhalten. Der Begriff „Öffnungsklausel“ stammt aus dem Tarifrecht wo sie einzelnen Betrieben die Möglichkeit einräumt, auf Betriebsebene oder der Ebene eines einzelnen Arbeitsverhältnisses von den Regelungen des Tarifvertrages abzuweichen, um so die notwendige individuelle Flexibilität gegenüber den Flächentarifverträgen zu gewährleisten.

Im Fall LuK könnte man den von der Verhandlungskommission verhandelten Ergänzungstarifvertrag auch „Übergangstarifvertrag“ nennen, da dort die betriebsspezifischen vertraglichen Regelungen, abweichend zum Tarifvertrag geregelt werden. Es wird quasi der Übergang während der Umstellungsphase vereinbart.