Organisationsgrad

      Kommentare deaktiviert für Organisationsgrad

Der Organisationsgrad ist definiert als: „Anteil der Mitglieder von Interessenorganisationen an denjenigen, deren Interessen vertreten werden sollen. Gibt es in einem Unternehmen mit 1000 Mitarbeitern (leitende Angestellte ausgenommen) 500 IG Metall Mitglieder beträgt der Organisationsgrad 50%.

Ist der Organisationsgrad innerhalb eines Unternehmens hoch, können die Arbeitnehmerinteressen besser durchgesetzt werden als in einem Unternehmen mit niedrigem Organisationsgrad. Dann kann beispielsweise nur ein Haustarifvertrag statt eines Flächentarifvertrages durchgesetzt und gehalten werden, mit schlechteren Bedingungen.

« Back to Glossary Index