Tarifbindung

      Kommentare deaktiviert für Tarifbindung

Laut Definition das unmittelbare Unterworfensein eines Arbeitgebers und der Arbeitnehmer unter die Geltung der Rechtsnormen eines Tarifvertrages. Tarifvertragspartei auf der Seite der Arbeitgeber ist der Arbeitgeberverband, Tarifvertragspartei auf seiten der Arbeitnehmer die Gewerkschaft. Die Aufnahme zu Gesprächen bzgl. Tarifbindung kann durch die Arbeitnehmer erzwungen werden, denn diese sich der Gewerkschaft anschließen und – ab einem gewissen Organisationsgrad – über den Betriebsrat die zuständige Gewerkschaft beauftragen.

LuK hatte bisher traditionell keine Tarifbindung – auch wenn sie sich bei einigen Themen – beispielsweise den Urlaubstagen am Tarif anlehnte, um an entsprechend qualifizierte Arbeitskräfte zu gelangen.

Update 09. Oktober 2017: LuK in Bühl ist ab 1. Januar 2018 tarifgebunden. Tarifvertragsbedingungen unterliegen einem stetigen Wandel, beispielsweise um konjunkturellen Schwankungen Rechnung zu tragen. Auch auf betrieblicher Ebene kommt es auf die Durchsetzungskraft der Mitarbeiter an, sprich: je mehr stimmberechtigte IG Metall Mitglieder wir sind, desto besser ist unsere Verhandlungsposition gegenüber dem Arbeitgeber. In diesem Fall – wie in der Vergangenheit geschehen – ausschließlich auf die Geschicke des Betriebrates zu hoffen, ist der falsche Weg.

« Back to Glossary Index